Hippiesland

Hippieslandvertikal9.jpg

SDC11432.jpg

SDC11433.jpg

SDC11435.jpg

SDC11438.jpg

SDC11439.jpg

SDC11440.jpg

rocco-s-red-cloud-band.jpg

Konzertbericht Rocco's Red Cloud (20.10.17) in Bochum, geschrieben von Harald Gramberg


   

Name der Veranstaltung: U- Sound w/ Rocco's Red Cloud
Lokalität: Jugendfreizeithaus Gerthe, Hegelstraße 32, 44805 Bochum
U.a. aufgetretene Band: Rocco's Red Cloud
Datum: 20.10.2017

waldorfname.jpgNa wenn das kein gelungener Abend war!!! Rocco‘s Red Cloud, eine aufstrebende Newcomer-Band aus Dortmund, die erst kürzlich mit der Redaktion des Hippieslands Kontakt aufgenommen hatte und sich in unserem Underground-Magazin vorgestellt hat, gaben am Freitag, 20.10. rein zufällig ein in der Tat hochkarätiges Konzert. Schon vorher am 09.10. waren sie in unserer kultigen Sendereihe „Hippiesland on Air“ bei den Underground-ÄxpÄrten im Radio Sunrise zu hören und haben dort mit ihrem Song „Vague“ im Nu die Herzen der Hörer erobert. Im Begleit-Chat zur Sendung, bei dem sie auch anwesend waren, haben sie zusätzlich interessante Informationen geliefert.

Das Konzert fand im U-27, einem Freizeit- und Stadtteilzentrum von Bochum-Gerthe statt, und wir machten uns rechtzeitig auf den Weg, weil eine angekündigte Autobahnsperrung für den freitäglichen Feierabendverkehr nichts Gutes verlauten ließ, aber wir kamen recht zügig durch. Im U-27 angekommen fiel mir als Erster Marco Kraus, der Drummer der Band auf, den ich bis jetzt nur von Bildern her kannte, und ich begrüßte ihn. Frontmann Rocco Wiersch und Bassist Uwe Humpert waren derzeit noch im Backstage, und ich lernte sie dann später kennen. Rocco‘s Red Cloud waren als dritte Band für diesen Abend angesagt, und vorher rockten ZaF und die Indie Rock Band SAYES vor einem auffallend jungen Publikum im Altersdurchschnitt von schätzungsweise 18 Jahre.     

Zwischenzeitig konnte ich dann mit Frontmann Rocco Wiersch ausführliche Gespräche führen, wir haben auch etwas für das kommende Jahr geplant, worauf ich später noch zu sprechen kommen werde, und mein spezieller Hippiesland-Freund und Mitstreiter Bernd Krüger von der Gruppe Zen Trip, der gerade angekommen war, gesellte sich zu uns. Da waren dann die drei „richtigen“ zusammen, und vor lauter Fachsimpelei und Schmieden von Zukunftsplänen verging die Zeit wie im Fluge.

SDC11436.jpgGegen 22 Uhr begannen dann Rocco‘s Red Cloud mit den Bühnenaufbauarbeiten, und wir waren angetan von ihrem üppigen Equipment, den unzähligen Effektgeräten für die Gitarre - und ein Schlagzeug, das es von seinem Umfang her wirklich in sich hat und das fast schon alleine die halbe Bühne in Anspruch genommen hatte. Aber die beste Ausstattung nützt bekanntlich nichts, wenn man nicht damit umzugehen weiß - aber sie, sie können es, und zwar wie… Hier haben sich drei Talente gesucht und gefunden. Rocco mit seiner unglaublichen Gitarren-fingerfertigkeit und seiner rauchigen, whiskeygeschwängerten Bluesstimme, die einen tief in die Sümpfe des Mississippi Deltas versetzt - und dazu noch die gut ausgeklügelten Texte...  Dazu die tiefen Töne von Bassist Uwe, die durch geschickt eingeleitete Passagen akustisch zwischendurch immer wieder in den Vordergrund gerückt werden…  Und dann das Schlagwerk von Marco - ich weiß gar nicht mehr, aus wie vielen Ride- und Crashbecken usw. es aufgebaut war… Alles perfekt aufeinander abgestimmt!!!

Nur eines fand ich schade, denn ich hätte mir ein etwas fachkundigeres Publikum gewünscht, obwohl die relativ jungen und von verschiedensten Genre-Einflüssen geprägten Konzertbesucher es immerhin positiv zur Kenntnis genommen hatten, dass es noch etwas anderes gibt als das, was man heute so üblicherweise hört. Der gebührende Applaus und die zahlreichen Rufe nach Zugabe haben es jedenfalls bewiesen. Und so freuen wir uns, Euch heute schon mitteilen zu können, dass Rocco‘s Red Cloud zusammen mit drei anderen erlesenen Bands beim Hippiesland Forever Festival 2 im Spätsommer 2018 in Schwerte auftreten werden, dort dann vor einer höheren Besucherzahl und vor einem Publikum, das sich voll und ganz aus innerer Überzeugung heraus mit der guten handgemachten Rockmusik im Zeichen des Undergrounds identifiziert. 

173088811296687520410940.jpgDanke an Rocco‘s Red Cloud, wir freuen uns auf Euer erstes gepresstes Album, das jetzt unweigerlich zustande kommen wird, auf unser geplantes Hippiesland-Interview und auf weitere Gigs, über die wir natürlich immer wieder gerne berichten werden. 

Weitere Informationen zu ihnen findet Ihr auf ihrer bandeigenen Homepage, bei Facebook und in unserer Bandvorstellung. Den oben erwähnten Track Vague könnt Ihr Euch u.a. auch auf unserer Bandcamp-Seite New Way Of Krautrock anhören und bei Gefallen herunterladen.

Bericht erstellt am 21.10.2017 von Harald Gramberg

Zurück zum Seitenanfang                         Zurück zur Übersicht